Missglückter Saisonstart – ballarinas Bamberg verlieren in Obergünzburg

Nach einer Stunde und sieben Minuten stand das Ergebnis fest: 0:3 (14:25, 14:25, 14:25) mussten sich die Volley.ballarinas dem gastgebenden Team geschlagen geben.

Obergünzburg, aktuell auf Rang eins der Tabelle, überzeugte in allen Elementen – sie eröffneten das Spiel mit druckvollen Aufschlägen, welche die Gäste die ganze Partie über in Bedrängnis brachten und waren auch in der Feldabwehr stark. In aller Deutlichkeit zeigte sich, dass die Heimmannschaft nun bereits das vierte Saisonspiel absolvierte und deshalb sehr harmonisch und souverän agierte. Anders dagegen die ballarinas:  Sie hatten ihr erstes Saisonspiel und mit insgesamt sechs Neuzugängen fehlte einfach noch die Routine und mitunter die Ordnung auf dem Feld: Mit Mittelblockerin Verena Mayr aus Darching komplettierte sich der Kader erst drei Tage vor Saisonauftakt. Zudem muss der Ausfall der langjährigen Kapitänin Anna Michel kompensiert werden, die in einem Trainingsspiel einen Kreuzbandriss erlitt. All dies führte dazu, dass zwar immer wieder sehr gute Einzelaktionen zu sehen waren, die zeigen, was in der Mannschaft steckt, aber am Zusammenspiel noch gearbeitet werden muss.

Dazu ist jetzt Zeit, denn nach wochenlanger Baumaßnahme ist die Georgendammhalle nun wieder für das Training frei und bis zum nächsten Spieltag sind zwei Wochen Zeit, in denen das Team unter Coach Bekim Aliu und neuer Kapitänin Kasia Trojan nun zusammenwachsen kann. Das Team freut sich auf die nun anstehenden Heimspieltage und die Unterstützung seiner Fans. nd