Schutz- und Hygienekonzept für Indoor-Training

der Volleyballgemeinschaft Bamberg

Die folgenden Regelungen sind unbedingt bei jeder Trainingseinheit einzuhalten!

Grundsätzliches:

  • Priorität hat die Gesundheit aller Sportler*innen und der betreuenden Personen!
  • Sportler*innen und Trainer*innen, die
    – Krankheitssymptome aufweisen, während des Trainings entwickeln oder in den letzten 7 Tagen unter für COVID-19 typischen Symptomen litten (z.B.: trockener Husten, Fieber, Kurzatmigkeit, Kopf-, Hals- und Gliederschmerzen)
    – positiv auf Covid-19 getestet wurden
    – in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer Person hatten, die positiv auf Covid-19 getestet wurde
    – sich in den letzten 14 Tagen in einem internationalen Risikogebiet aufgehalten haben
    dürfen nicht am Training teilnehmen!
  • Das allgemeine Abstandsgebot von 1,5m ist einzuhalten. Es wird nur für die Zeit der Übungen ausgesetzt. Bei Unterbrechungen wie Trinkpausen etc. gilt es weiterhin.
  • Die allgemeine Maskenpflicht gilt ab Betreten bis zum Verlassen der Gebäude und während Toilettengängen. Die Maske darf für die Dauer der Übungen abgenommen werden.
  • für die Nutzer steht Desinfektionsmittel in begrenzter Menge zur Verfügung.
  • Auf gewohnte Rituale wie Begrüßung, „Abklatschen“ oder Verabschiedung mit Handschlag/U’marmung etc. ist zu verzichten.
  • Alle Nutzer der Sporthallen, insbesondere Trainer- und Betreuer*innen, sind verantwortlich für die Einhaltung der Hygieneregeln.

Vor der Einheit:

  • Alle Sportler*innen warten vor der Halle unter Wahrung des entsprechenden Abstands auf die zuständigen Trainer*innen. Zu spätes oder wesentlich zu frühes Ankommen soll vermieden werden.
  • Die Trainer*innen sind verpflichtet Anwesenheitslisten zu führen, um eventuelle Infektionswege nachvollziehen zu können. Die Listen sind für 4 Wochen aufzubewahren und im Falle einer Infektion bereitzustellen.
    Sportler*innen, die eine Eintragung verweigern oder falsche Angaben machen, werden nicht zur Trainingseinheit zugelassen!
  • Umkleideräume sind geöffnet, sämtliche Gegenstände müssen jedoch nach dem Umziehen mitgenommen werden.
  • Alle Teilnehmer*innen müssen bei Betreten der Halle die Hände gründlich waschen.

Training / Wettkampf:

  • Es gelten feste Trainingszeiten mit ausreichenden zeitlichen Abständen zwischen den einzelnen Gruppen
  • die Trainingszeit in Hallen ist pro Einheit auf 120 Minuten begrenzt
  • Anhaltspunkt für die maximale Gruppengröße in der Halle sind aktuell 10m² pro Teilnehmer*in.
    Dadurch ergeben sich für unsere Hallen:
    • GGD: max. 40 Personen / Einheit
    • KHG 1+2: max. 34 Personen / Einheit
    • ETA: max. 40 Personen / Einheit
  • Ein Durchmischen der Trainingsgruppen ist verboten.
  • Während der Einheit ist nach Möglichkeit für ausreichende Belüftung zu sorgen
  • am Ende jeder Einheit müssen die Räume 15 Minuten gelüftet werden. Dies ist im Rahmen der Trainingszeiten durchzuführen und kann nicht im Anschluss geschehen.

Nach dem Training:

  • Alle Trainingsgeräte (Bälle, Hütchen, …) werden desinfiziert
  • Duschen bleiben weiterhin geschlossen
  • Die Trainer*innen desinfizieren beim Verlassen der Halle sämtliche benutzten Oberflächen (Türgriffe, Lichtschalter, …)